Sigmar Gabriel über die Digitalisierung der Wirtschaft

17. November 2016
Name: Sigmar Gabriel
Position: Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Thema: Digitalisierung der Wirtschaft

„Wir haben […] einen weltweiten Standard bei der Industrie 4.0, also der Digitalisierung der Industrie, [geschaffen] – viele andere Länder der Welt orientieren sich inzwischen daran.“

Mit diesen Worten beschreibt Sigmar Gabriel, Vorsitzender der Plattform „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“, die Ergebnisse der eigenen Arbeitsgruppe. Der deutsche Standard umfasst dabei nicht nur ein globales Netzwerk zwischen Unternehmen, Wissenschaft, Gewerkschaften und Politik, sondern auch Förderprogramme für Mittelständler und Wissenschaft. Dadurch soll Deutschland trotz der globalen digitalen Ökonomie wettbewerbsfähig bleiben. Gerade kleine und mittlere Unternehmen hätten vorher eine große Distanz zur Digitalentwicklung gezeigt und diese nicht als eigene Aufgabe betrachtet. Um dieser Situation entgegenzuwirken wurden Kompetenzzentren gegründet, welche die Digitalisierung erlebbar machen sollen. Im nächsten Schritt sollen diese Zentren zu Hubs ausgebaut werden, welche vor allem die Themen rund um Start-Ups, Finanzierung und Internationalisierung abdecken.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone