Prof. Dr. Christoph Meinel über die Schul-Cloud

16. November 2016
Name: Prof. Dr. Christoph Meinel
Position: Wissenschaftlicher Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut
Thema: Schul-Cloud

„Im Moment haben wir Rechner in den Schulen stehen und nur was auf diesen Rechnern installiert ist, kann auch in den entsprechenden Klassen abgerufen werden. […] Wir glauben also, dass [die Schul-Cloud] die Angebote für das Online-Lernen als auch die Nutzung dieser Angebote sehr stark pushen würde.“

Professor Christoph Meinel sieht in dem Pilotprojekt der Schul-Cloud eine Infrastruktur für Inhalte, welche die bisher genutzten Computersysteme in Schulen ablösen kann. Bei dem Modell sind alle Inhalte ohne vorherige Installation nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause verfügbar. Schüler profitieren dabei von besseren Inhalten, die auch schwierige Sachverhalte gut erläutern und einer Kommunikationsinfrastruktur, um sich über Lerninhalte auszutauschen. Dabei sollten die Informationen über die gesamte Schulkarriere hinweg verfügbar gehalten werden. Lehrer können Inhalte mit anderen Schulen teilen, ausprobieren und bewerten. Der Betrieb durch professionelle Cloud-Anbieter soll eine professionelle Administration ermöglichen, die auch der Sicherheitssituation zugute kommen kann.

Bisher sei das Projekt ein Prototyp in Kooperation mit dem Bundesministerium für Forschung und dem MINT-EC-Verein, der eine Kooperation mit Schulen ermöglicht. Auf diese Art und Weise können Schulen die Cloud-Lösung anfassen und erleben, sodass das System kein Gedankenexperiment bleibt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone