“Nur 6 Hochschulen in Deutschland haben einen Vizepräsidenten für Digitalisierung” sagt Dr. Meyer-Guckel stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes

6. Dezember 2016
Name: Dr. Volker Meyer-Guckel
Position: stellv. Generalsekretär des Stifterverbandes
Thema: Die Initiative bei der Digitalisierung an Hochschulen

Der Haupttreiber der Digitalisierung sollte nach Meinung von Herr Meyer-Guckel die Hochschulleitung sein, optimalerweise der Vizepräsident für Lehre. Dies ist in Deutschland bisher selten anzutreffen: Laut einer Studie haben nur 6 Hochschulen einen Vizepräsidenten für Digitalisierung. Außerdem sei es wichtig alle Stakeholder also Lehrende sowohl als auch Studierende mit einzubinden.

Er ist der Meinung, dass die Politik nur auf Konzepte der Hochschulen wartet, die dann auch unterstützt werden können. Wichtig sei dabei, dass ein Impuls von der Leitung kommt und jede Hochschule dieses Problem dann für sich selber lösen kann. Denn an Geld wird es in den nächsten Jahren nicht mangeln

Ein wichtiges Beispiel sieht er in der RWTH Aachen, deren Rektor einen Impuls gegeben hat. Dieser Impuls wird von den Fakultäten nun mit neu gegebenen Ressourcen weiterentwickelt.

Mehr zum Stifterverband

Dieses Interview ist im Rahmen des Hochschulforums Digitalisierung entstanden. Das Hochschulforum ist eine Plattform zur Diskussion über die Digitalisierung von Hochschulen und Hochschullehre.

Hier alle Videos der Abschlusskonferenz 

Allgemeine HauptkategorienBildungDiskussionsimpulseExpertenmeinungenInterviewsPolitik