Matthias Kollatz-Ahnen über die Digitalisierung der Berliner Stadtverwaltung

14. Mai 2018
Name: Matthias Kollatz-Ahnen
Position: Finanzsenator von Berlin
Thema: Digitalisierung der Stadtverwaltung

“Berlin zeichnet sich dadurch aus, dass die Start-Ups, die in Berlin gegründet werden länger durchhalten als anderswo.” Was sind die aktuellen Visionen der Verwaltung in Berlin? Werden die typischen Verwaltungsprozesse in Zukunft für jeden per Mausklick verfügbar sein?

Obwohl die Finanzverwaltung von Berlin führend in Deutschland ist, gibt es noch einige Verwaltungsprozesse, die effizienter gestaltet werden können.

Hierbei spielt vor allem die Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Matthias Kollatz-Ahnen gibt uns einen kleinen Einblick in die laufenden  IT-Projekte der Berliner Sadtverwaltung. Diese umfassen beispielsweise digitale Anwendungen für die bevorstehende Steuerreform, ein IT-System für das Gerichtswesen und die Entwicklung der “E-Akte”, welche alle internen Prozesse bis zum Jahr 2020 von der Papierform in ein digitales Format überführen soll. Auch die bürokratischen Hürden für Start-Ups sowie die Öffnung der Gesetzgebung für sogenannte “Experimentierklauseln” können zu zukünftigen Projekten gehören.

 

Digitale InfrastrukturenIT-Angebote des StaatesPolitikScience Match 2018Veranstaltungen