Holger Münch über Probleme im Umgang mit Cyberkriminalität

22. Juni 2018
Name: Holger Münch
Position: Präsident des Bundeskriminalamts
Thema: Cyberkriminalität

Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamts, äußert sich zu Anpassungen der deutschen Gesetzgebung in Hinblick auf moderne Cyberkriminalität. Eine Vielzahl von Sanktionsmechanismen hätten in der Vergangenheit zu unangemessenen Urteilen geführt und müssten daher modernisiert werden; Betreiber von illegalen Marktplätzen und Angreifer, die ganze Computernetze zu ihren Zwecken missbrauchen, seinen für ihr Handeln oft nur eingeschränkt verurteilbar. Straftaten im Digitalen seien im Allgemein kaum aufspürbar und Diskretion mache die Arbeit schwierig. Das systematische Informieren und Beraten von Unternehmen und anderen Institutionen habe sich neben dem Anpassen von Gesetzen hingegen als äußerst effektiv herausgestellt.

CyberSecurityPolitik & Digitalisierung