Hiroshi Ishiguro on androids and human-robot relationships

21. März 2017
Name: Hiroshi Ishiguro
Position: Director of Ishiguro Laboratory, Osaka University
Thema: The future of androids and human-robot relationships

Ab wann ist ein Roboter menschlich? Brauchen Roboter menschliche Rechte?

Sie veranlassen uns dazu, darüber nachzudenken, was „menschlich sein“ überhaupt bedeutet, so Ishiguro. Das Ichbewusstsein, was dafür Voraussetzung zu sein scheint, kann der Mensch ebenso wenig wie der Roboter bei sich selbst nachweisen. Darüber hinaus wissen aber beide, dass sie ein Ichbewusstsein besitzen. Aus diesem Grund wäre es möglich, dass auch das Maschinenwesen um seine Identität weiß. Um menschliche Rechte besitzen zu können, müssten sie eine soziale Rolle gleichwertig die der Menschen besitzen. Damit das passiert, müssen die jetzigen Roboter aber noch viel weiter entwickelt werden. In Zukunft ist es für Ishiguro sogar vorstellbar, dass humanoide Maschinen als Lebenspartner in unserer Gesellschaft akzeptiert werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
CeBITDiskussionsimpulseForschungKünstliche Intelligenz